Sitcom Potential!

Kennt ihr diese Situationen im Leben, diese kleinen, eigentlich nicht so bedeutenden, an die man sich in 10 Jahren wahrscheinlich nicht mal mehr erinnern wird, die aber auf jedenfall „sitcom Potential“ haben?

Heute hatte ich so eine:

( Im Rathaus, bei der internen Koordinierungsstelle für Projekte)

Frau S. : Frau Ninjaan, wir haben da einige Anmerkungen bezüglicher ihrer Verwendungsnachweise für das Projekt 2011. Der Bund hat einige Quittungen beanstandet, warten Sie, ich suche Sie ihnen kurz raus… (kramt in der Akte rum)

Ich: (Müde, viel zu früh für mich, und völlig ahnungslos nicke nur freundlich.)

Frau S: So! Hier haben wir eine der Quittungen! Von Herrn Y. R…. (sie zögert bei dem Nachnamen) Wie spricht man den aus?

Ich: (mit einem Schlag hellwach) Ehm….das heisst R…. (spreche den Namen langsam und deutlich aus)

Frau S.: Ah! Ok, also von diesem Herrn Y. R…., was für ein schöner Name, woher kommt der eigentlich?

Ich: (immer noch irgendwie orientierungslos) Ehm…also…der Name oder er?

Frau S.: (grinst plötzlich ganz verschmitzt) Na, beides, wenns da nen Unterschied gibt!

Ich: (merke wie mir die Röte ins Gesicht schießt) Achso, ja also, ehm arabisch/persisch….denke ich.

Frau S: Oh, sehr schön! Also dieser Herr Y. (sie spricht den Namen jetzt ganz genüßlich aus, klingt als malte sie sich gerade einen schnieken „Vollblut Orientalen“ aus, der auf seinem weissen Pferd durch die Wüste geritten kommt…), den müssten Sie dann anrufen und ihn bitten, das nochmal zu quittieren, am Besten setzen Sie gleich eine Erklärung an, in der beschrieben wird wofür genau er das Geld erhalten hat.

Ich: Eine neue Quittung? Wirklich? Er hat das doch unterschrieben?

Frau S: Ja, aber das reicht dem Bund nicht.

Ich: Aha, aber er lebt nicht mehr hier.

Frau S: (lacht) Na, dann rufen Sie ihn an, dass er kommen soll oder ist er ins Ausland gegangen?

Ich: Nein…nach Süddeutschland…zählt das?

Frau S: Nein, solange er im Inland ist und noch lebendig ist…?

Ich: Ja, das ist er. (sagt jedenfalls Facebook…)

Frau S: Gut, also wenn Sie ihn nicht mehr sehen (NE TU ICH NICHT, MUSS MAN DAS SO BETONEN? – kleine Überreaktion, ich weiss…), dann können Sie das ja mit ihm auf dem Postweg regeln oder via Email?

Ich: Ja, ja natürlich. Kein Problem...

Kollege von Frau S: Das stellt doch kein Problem für Sie dar, oder?

Ich: (Na super, jetzt habe ich so blöde reagiert, dass der Typ noch denkt, ich wäre ne Betrügerin und den Typ mit der komischen Unterschrift und dem unaussprechbarem Namen gibts gar nicht!!!) Nein, kein Problem Herr M. !

Frau S: Ich denke auch nicht, bis wann können Sie die nachreichen?

Ich: Nächste Woche…würde ich sagen?!

Frau S: Sehr schön! Dann Viel Spass dabei! (Zwinkert mir zu)

Na? Wer ist wohl Mr Y. R(unaussprechlich für viele) ? Genau – Yaya! Und jetzt sitze ich, Ninjaan seit 2 Stunden hier und werfe abwechselnd beschwörende Blicke auf mein Handy und mein Skype in der Hoffnung, er würde endlich was sagen, damit ich nicht den 1. Schritt machen muss – schon gar nicht mit so ner bescheuerten Sache, die wie ein billiger Vorwand klingt!

Sowas passiert jetzt! Die Quittung ist vom September 2011! Warum auch nicht? 9 Monate später fällt denen auf, dass sie die Quittung nicht akzeptieren können! Ausgerechnet SEINE Quittung!

Danke an den genialen Drehbuchautor meines Lebens!

Advertisements

5 Kommentare

  1. Ich♥Dich · Mai 20, 2012

    Die Ironie des Schicksals kann schon heftig zuschlagen. Du Arme1

  2. Mascha · Mai 16, 2012

    Wirklich?? Das ist ja ein Scheiß!!!! Gibt’s ja nicht!!

    • ninjaan · Mai 16, 2012

      Das ist so ein blöder Vorfall – ich kann gar nicht glauben, dass das ausgerechnet heute passieren musste! Kennst du diese Lache, wenn man nicht weiss ob einem zum Lachen oder Weinen zumute ist? (ich glaube sie klingt leicht psychopathisch) Genau die hatte ich nach diesem Treffen…ich fass es nicht 😦

      • Mascha · Mai 17, 2012

        Ich verstehe was Du meinst….aber vielleicht ist das Schicksal….Du sollst evtl. den ersten Schritt machen.

      • ninjaan · Mai 18, 2012

        Vielleicht, aber so wie das gestern gelaufen ist, verstehe ich nicht ganz was das Schicksal von mir will 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s