„Asthma ist…

das Schluchzen der Seele.“

Jedenfalls hat das mein Hausarzt vor mehr als einem Jahrzehnt einmal behauptet. Von all seinem Gesundheitsgefasel ist dieser Satz als Einziges bei mir hängen geblieben. Vielleicht weil er so romantisch klingt?

Das Schluchzen der Seele.

„Wein mal richtig.“ – sein Ratschlag, als ich damals, obwohl eigentlich allergisches Asthma, mehrere Anfälle hintereinander hatte und die Frage mit „Wann hast du zuletzt mal so richtig geweint?“ mit „Kann ich mich nicht dran erinnern.“ beantwortet habe. Weinen fand ich damals uncool – es ist heute noch nicht meine Stärke. Wobei ich sicher mit dem Tränen vergießen heutzutage noch gerade so im „normal“ Bereich liege.

Ob Weinen, den Schmerz rauslassen, wirklich einen Einfluß auf das Asthma hat? Ich habe keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich nach 6 Tagen immer noch nicht geweint habe, mein Kopf weiterhin dröhnt und ich seit heute Kortison nehmen muss – weil mir die Luft wegbleibt, wenn ich liege, wenn ich sitze…wie zugeschnürt. Asthma, sagt der Spezialist und wundert sich, weil nichts mehr blüht, dass einen Anfall auslösen könnte.
Er sagt nichts über das Schluchzen der Seele. Er ist ja auch Facharzt und kein Naturheilkundler.

Advertisements

13 Kommentare

  1. leichtfussbleikopf · Oktober 6, 2012

    Interessante Theorie mit dem Asthma Oo Ich hatte das als Kind auch und kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das damit zusammenhängt. Hm. Wer weiß …
    Wundervolles Bild!

    • ninjaan · Oktober 6, 2012

      Ich auch eher weniger…also jedenfalls den direkten Zusammenhang zwischen Weinen und Asthma. Aber Asthma kann durch Stress entstehen, Stress durch unterdrückte Emotionen…vielleicht lässt es sich so erklären…?

      • leichtfussbleikopf · Oktober 8, 2012

        Ja, das halt ich schon für möglich. Ich denke sowieso das viele Krankheiten psychosomatische Ursachen haben.

  2. Ich♥Dich · Oktober 6, 2012

    Ah, oh Gott, schnief! Ich bin in den letzten Tagen ganz schlimm emotional. Ich könnte Sturzbäche weinen, wenn ich so einen Artikel von dir lese. (Ich habe gestern sogar fast angefangen, als ich in einem Buch davon gelesen habe, dass ein Schaffner so nett war und den Zug hat außerplanmäßig halten lassen. Also wenn ich es nicht besser wüsste…).

    Aber zurück zum Thema: Ich bin weder allergisch, noch habe ich andere (chronische) Erkrankungen, aber mein Körper reagiert auch ganz extrem auf Liebeskummer (nicht auf Stress oder Ärger, sondern ausschließlich Liebeskummer). Es war sogar mal so schlimm, dass ich Haarausfall bekommen habe. Und mein Magen streikt dann sowieso immer. Und das alles, obwohl ich geweint habe.
    Aber wenn dein Arzt dir das geraten hat, dann wünsche ich dir, dass du endlich mal weinen kannst. Wenn es gehen würde, würde ich für dich mitweinen… das ist nur leider unmöglich. ❤

    • ninjaan · Oktober 6, 2012

      Das ist so lieb von dir… aber das werde ich wohl wirklich allein hinkriegen müssen…ich starre einfach weiter seine Bilder an…

      • Ich♥Dich · Oktober 6, 2012

        TSCHAKKA! (Zum Weinen anfeuern mache ich auch das erste Mal!).

  3. Träumerin · Oktober 6, 2012

    Ach ja.. Du hast zweimal „Schulchzen“ statt „Schluchzen“ geschrieben 😉

    • ninjaan · Oktober 6, 2012

      Ohjeee gut das du es mir gesagt hast…

      • Träumerin · Oktober 6, 2012

        Man weiß ja trotzdem, was gemeint ist 😉

  4. Träumerin · Oktober 6, 2012

    Ich habe mal gelesen, dass über 80 % der Beschwerden, die Patienten in Hausarztpraxen treiben, psychosomatisch sind.

    All diese Sprüche wie „Das ist mir auf den Magen geschlagen“ , „Das schnürt mir das Herz ab“ oder „Das geht mir an die Nieren“ haben schon ihren Ursprung irgendwoher und machen einfach Sinn.

    Und Du schreibst es doch selbst auch, dir bleibt die Luft weg…. Dein Hals ist wie zugeschnürt…….wenn man Weinen unterdrückt, schnürt es einem auch den Hals zu. Und ist Dir bei Yayas Reaktion nicht auch kurz die Luft weggeblieben?

    Also ich glaube zu tausend Prozent an solche Aussagen wie von Deinem alten Hausarzt. Der Körper zeigt die Syptome, aber es ist die Seele, die sie auslöst. Als mein „Yaya“ mir damals so deutlich zeigte, was ich ihm wert bin, war mir, als hätte ich eine Faust in den Magen bekommen. Mir war drei Tage lang schlecht, ich habe fast nichts essen können, musste sogar manchmal würgen, wenn ich mir doch was runtergezwungen habe. In meiner Herzgegend fühlte es sich an, als sei da ein schmerzhaftes Loch.

    Versuch mal loszulassen und zu weinen…..höre von mir aus Poisel bis zum abwinken 😉 Es kann so gut tun und vielleicht geht es dir danach dann auch atemtechnisch besser. Alles liebe ❤

    • ninjaan · Oktober 6, 2012

      Stimmt…ich habe mal ne Doku über das „broken heart syndrom“ gesehen, war auch sehr interessant…
      Plitschi hat mir heute auch gesagt, dass es bei ihr auf den Magen schlug und sie permanent Seitenstiche hatte…schon komisch, was die Seele so mit unserem Körper anstellen kann…
      Ich bin schon dabei liebe Träumerin, Poisel in Dauerschleife, Fotos angucken…es kommt nichts. Eben lief im Fernsehen was über ne Geiselnahme…da hatte ich für eine Sekunde das Gefühl es würde kommen…aber leider falscher Alarm. Ich muss weiter warten 😦

      • Träumerin · Oktober 6, 2012

        Ich hab damit Gott sei Dank kein Problem….eher habe ich zu nahe am Wasser gebaut. Poisel funktioniert bei mir mit Sicherheit, ansonsten brauch ich bloss ein paar alte Mails von ihm lesen. Oder so was wie von Dir (Dein Abschiedsbrief).

      • ninjaan · Oktober 6, 2012

        Ich finde, ich war gerade was ihn betrifft, eigentlich auch immer sehr weinerlich…nur jetzt, vielleicht aufgrund der sicheren Endgültigkeit ?, jetzt kommt nichts…gar nichts. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s