Wer hasst wen?

„They say u loose the spark in time, but that´s not true – Because I still get butterflies…“

(Nick Howard „Falling for you“)

Mein Handy klingelte und auf dem Display erscheint sein voller Name inkl. Foto, nicht weil ich seine Nummer noch gespeichert hätte, sondern weil er noch immer in meinen Skype Kontakten ist und SMARTphones alles wissen. Ich ließ es klingeln, kämpfte mit mir und hebe erst in letzter Sekunde (kurz bevor meine Mailbox anspringt) ab.

Wir sagten beide kein Wort. Er atmete hörbar, ich hielt die Luft an.

„Ninjaan?“ – „Jap, if u are calling because u want to yell at me…!“- „No, I want to talk. I will not shout at u!“ – „Ok.“ – „Are u fine Ninjaan (Synonym für:Gehts dir noch ganz gut?)?“ – „Not really, as u can guess. I understand, u are angry now, I am angry too. And I am not sure, if all this…!“ – „Good to know, u are able to talk. Because ur writings make me sick! What did I do?“ – „I dont think we should…“ – „I dont care about what u think right now! I want answers! And I really wish, I could look into ur eyes and talk to u face to face about all this. But U are far and I think u would never do it“  – Ich antwortete nicht.

Es folgt ein 30minütige Gespräch in denen er sicherlich 80% Redeanteil hat. Er ist wütend, verletzt. Er wird nicht laut, er schlägt  nicht unter die Gürtellinie, wie er es mir bereits in seiner letzten SMS versprach. Manches verletzt mich, manches macht mich wütend, aber auch ich bin ruhig. Geduldig fast, weil ich immer wieder ansetze, versuche seine Fragen zu erklären, doch er lässt mich nicht ausreden. Unterbricht mich, redet sich leicht in Rage, um dann wieder zu  schweigen und die Frage erneut zu stellen. Manchmal muss ich lächeln, weil ich schon vorher weiß, was er als nächstes sagen wird, weil unsere gegenseitige „Wut“ Bekundung „U dont know me! – U dont know me either!“, nicht wirklich wahr ist. Einmal spreche ich einen ganzen Satz  synchron mit, er stutzt und ich möchte meinen, dass auch er kurz schmunzeln musste.

30 Minuten lang, bin ich nahezu ruhig, sage wenig, setze nur immer und immer wieder an und versuche das ein oder andere Mal das Gespräch abzuwürgen, weil ich nicht weiß wohin das führen soll. Er weiss es offensichtlich auch nicht, aber er will nicht aufhören, nicht jetzt. Nur einmal, als ich lache, droht er mir damit aufzulegen. Auf meine Frage, ob es ihm lieber wäre,würde ich über all das weinen was gerade geschieht, geht er nicht ein, legt aber eben auch nicht auf.

Er ist so wütend. Wirft mir vor, ich könne nie anders sein als so. Fragt mich, wie ich ihm so etwas an den Kopf hatte werfen können, nach all der Zeit. Fragt mich, was er denn getan habe. Gebetsmühlenartig wiederholt er dieses Sätze. Er nennt mein Verhalten kindisch und überzogen. Gleich zu Beginn schon, nennt er mich wieder „runaway“, weil ich nichts austrage,sondern nur erscheine, jemandem etwas vor die Füße knalle,um dann wieder im Nichts zu verschwinden – wie immer. Runaway like halt.

Dann stellt er mir eine entscheidende Frage, eine Frage auf die ich keine Antwort habe, etwas für das ich keine Erklärung oder Ausrede parat habe.

„What Ninjaan,what would u do, if I wouldnt react on ur words? Its not the first time! What would u do, if it wouldnt be me, calling u or writing u afterwards? WHAT would u do?“

Ich schweige. Was soll ich sagen? Sollte ich sagen, dass mein Verstand immer hofft, er würde nichts mehr sagen, nie wieder. Oder das mein Herz sich wünscht, dass er mich dann anruft, so wie jetzt gerade. Und das ich nicht weiß, was davon überwiegt?

Während ich noch darüber nachdenke, setzt er erneut an. Doch jetzt ist es anders. Plötzlich bricht seine Stimme, klingt nicht mehr klar und bestimmt. Im Gegenteil, sie zittert.

„Why do u hate me, Ninjaan? Why do u hate me so much?“

….

Advertisements

4 Kommentare

  1. Träumerin · Dezember 20, 2012

    Zeig ihm deinen Abschiedsbrief an ihn, den du hier gepostet hattest….er scheint ja echt gar nichts zu begreifen!? Du liebst ihn wie verrückt und er denkt, du hasst ihn?

    • ninjaan · Dezember 21, 2012

      Hach Träumerin…das war ja noch nicht das Ende unserer Unterhaltung….
      Ich würe so gerne…aber irgendetwas in mir lässt es nicht zu.
      Ja, ich frage mich immer wieder, ob er es überhaupt wirklich verstanden hat damals, oder nicht. Aber es gibt noch eine kleine Wende diesbezüglich..

  2. Ich♥Dich · Dezember 20, 2012

    Au weia, er tut mir ein bisschen leid am Ende. Obwohl ich weiß, dass er das nicht sollte. Er hat genug Schlimmes dieses Jahr getan, womit er all deine Wut verdient hat.
    Aber sein offenkundiges Unverständnis entfacht in mir den Beschützerinstikt. Dabei bist es ja eigentlich du, die ich vor all dem Herzschmerz, Leid und Bösen beschützen möchte.
    Und jetzt bin ich mal auf deine Antwort auf seine Frage gespannt!

    • ninjaan · Dezember 21, 2012

      Ja, jaaa Yaya kanns mit seiner sensiblen Ader – Künstler halt 🙂 Ist schon ok, ich glaube, unabhängig von mir, geht es ihm tatsächlich nicht gut und leicht, nein, leicht hatte er es tatsächlich nie. Also darf er dir auch etwas leid tun, obwohl er uns wahrscheinlich mit Bratpfannen bewerfen würde, wenn er das lesen könnte. Weil mein starker Yaya niemandes Hilfe braucht und erst recht kein Mitleid 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s