Ein Bisschen von dir

Januar 2013

Amin: Where do u get all these songs from Ninjaan? I really cant believe it!! Awesome!

Ninjaan: Ha! I´m a music bomb! Whatever u like, any style, any language, doesnt matter!

Amin:  Haha music bomb! So show me please!

Ninjaan: I will! Promised!

März 2011

Yaya: What music do u prefer?

Ninjaan: Rap….classic.., good music?

Yaya: Aha! Good! Because, u should know that I am the music bomb! Whatever u like – I have it!

Ninjaan: Haha, music bomb!

Erst als Amin den Ausdruck „music bomb“ wiederholt und sich darüber amüsiert, erinnere ich mich. Ich habe den Ausdruck von dir, viel mehr aber noch die Tatsache, jetzt selbst eine „music bomb“ zu sein. Und wenn jemand da ist, so wie Amin, der genauso wie ich offen für alles ist (was Musik anbelangt), dann macht es Freude zu teilen. Dir konnte ich selten etwas Neues zeigen, du kanntest es doch eh schon, alles, jeden Film, jedes Lied – bei Amin kann ich mich austoben, kann auch ihn zu einer music bomb machen, wenn er denn möchte. Wenn er lange genug bleibt.

Ein bisschen, habe ich von dir mitgenommen. Es stürzt mich nicht in tiefe Trauer, sondern lässt mich lächeln,tumblr_m7yhj4dw7f1rri77io1_500 natürlich,  und etwas wehmütig, denke ich daran wie schön es wäre, dir davon erzählen zu können. Aber es geht auch so, muss so gehen.

Für den Fall, dass du jemals diesen Blog hier entdecken solltest möchte ich dir dennoch sagen: Danke Yaya, für all die Anregungen, das Schärfen meiner Sinne und das Erwecken verborgener Leidenschaften. Denn ein bisschen, habe ich das doch alles von dir.

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Anette Kinter · Januar 29, 2013

    Wieder einmal schaffst du es sofort, durch deine Worte so vieles auszudrücken, was berührt, aufwühlt und ein Lächeln und zugleich eine Träne hervorruft. So vieles nimmt man in seinem Leben mit, durch Begegnungen mit Menschen, die man geliebt hat, die man immer noch liebt, von Orten und Momenten … Es hinterlässt ein wehmütig warmes und manchmal auch trauriges Gefühl, wenn man beginnt, sich daran zu erinnern. Und doch ist es so wertvoll, da man in genau diesen Augenblicken realisiert, was man hat. Eine große Portion Leben, die sich mit jedem Tag vergrößert.

    • ninjaan · Januar 30, 2013

      Danke liebe Anette! Ja, du hast das wunderbar beschrieben, genau so fühlt es sich an, etwas wehmütig, etwas traurig und dennoch dieses gute Gefühle, dass einen trotz aller Wehmut lächeln lässt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s