Tiefpunkt der Freundschaft

Du änderst deinen Kleidungsstil und deine Ausdrucksweise und manchmal sehe ich dich an und du bist mir plötzlich so fremd und ich höre dir zu und verstehe nicht mehr was du sagst. Und ich will dich schütteln und dich anschreien, und betteln, dass du bitte wieder du sein sollst, aber ich schweige. Weil du sagst, dass du so glücklich bist  und das brauchst. Wer bin ich, dir das nehmen zu wollen? Nur, warum weinst du dann so viel mehr als früher?

Du hast deine Gedankenwelt auf den Kopf gestellt und deine Ansichten und Prinzipien über Bord geworfen und manchmal kann ich dir nicht mehr folgen, wenn du erzählst und ich kann dir nicht mehr zustimmen. Und dann will ich dich schütteln und dich anschreien und betteln, das du bitte wieder du sein sollst, aber ich schweige. Weil du sagst, das sei immer so gewesen, das seist du, wie du immer sein wolltest. Wer bin ich also, dir das nehmen zu wollen? Nur, warum hast du dann aufgehört zu lächeln?

Du hast deine innere Balance gegen Unausgeglichenheit eingetauscht und deine Vertrauenswürdigkeit gegen Undurchsichtigkeit und manchmal bin ich damit überfordert und weiss nicht mehr, was ich dir überhaupt noch glauben kann. Und dann will ich dich schütteln und dich anschreien und betteln, dass du bitte wieder du sein sollst, aber ich schweige. Weil du sagst es wäre alles gut, so wie es gerade ist. Wer bin ich dir das nehmen zu wollen? Nur, warum ist dann das Vertrauen zwischen uns so erschüttert?

Du bist mir gegenüber manchmal so feindlich und setzt unsere Freundschaft offenkundig aufs Spiel und manchmal spüre auch ich diese Feindschaft und will unsere Freundschaft einfach hinschmeissen. Und dann will ich dich schütteln und anschreien und betteln, dass du bitte wieder du sein sollst, aber ich schweige. Weil du sagst, zwischen uns kommt nichts und ich bin alles was du hast. Wer bin ich also, dir das nehmen zu wollen? Nur, warum bist du auf einmal nicht mehr alles was ich habe?

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Pingback: Das Ende und der Anfang | whocaresaboutninjas?
  2. triodia · Februar 1, 2013

    Oh, Ninjaan. Das tut mir voll leid. Aber ich hoffe, es ist nur eine Phase! Irgendwann sieht sie, was du siehst und sie sieht, was ihre Veränderungen für dich bedeutet haben. Irgendwann geht es mit ihr wieder aufwärts und dann geht es auch mit eurer Freundschaft wieder aufwärts. Hug you!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s