75

FÜNF – UND – SIEBZIG lange Tage und Nächte war ich ohne dich. Gut, dass ich die Tage am Anfang nicht gezählt habe, wie sehr hätte mir diese, für ein sehnsüchtiges Herz, erschreckend hohe Zahl den Boden unter den Füßen hinweg gefegt. Ich habe sie nicht gezählt, die Tage nicht und die Stunden nicht, nur die Monate. Ich glaubte es würde würde eine Ewigkeit dauern, weil jeder Tag ohne dich schon der Ewigkeit gleich kommt. Es war eine Ewigkeit, eine, die nun ihr Ende findet. All die Dinge die ich ohne dich sah, fühlte, roch und erlebte, ich sah, fühlte, roch und erlebte sie nur halb. Weil du meine Hälfte bist.

Wenn ich mit dir bin, dann sehe ich die Welt wieder mit den Augen eines Kindes, ich bin fasziniert von allem, ich fühle mich so leicht und unbeschwert. Die Welt, sei es Wüste oder betonierte Großstadt, wird in deiner Gegenwart zu einem Kunstwerk, einer Wunder-Welt.

Mit dir wachsen mir Flügel, große, starke, solche die die Angst vor dem Sturm nicht kennen, weil ein unsichtbarer Schutz sie umhüllt.

75 Tage.

Ich will, für den Rest meines Lebens, nie wieder 75 Tage von dir getrennt sein, weil die Welt dann keine Wunderwelt mehr ist und mir die Flügel kläglich zusammen schrumpfen würden.

opjpoj

Advertisements

7 Kommentare

  1. salsabilalmaniya · September 28, 2013

    Ahhhh – zwei Monate waren es bei mir nun, und es waren harte zwei Monate. Die härtesten bisher. Doch morgen fliege ich! 🙂 so Gott will komme ich gut an (und gut zurück) und reise bald nie wieder alleine. Ich kann euch nachfühlen.

    • ninjaan · September 28, 2013

      Ich wünsche dir eine gute Reise und genießt es! 😀

  2. Sherry · September 27, 2013

    Wie wunderschön ihr seid. Möge alles Glück der Welt euch gehören (ohne, dass für die anderen etwas verloren ginge). Eure Stirnküsse … Wir haben uns so auf unserer Trauung geküsst. Ich liebe Stirnküsse. ❤ Omidvaram hamishe shad o khoshbakht bashid, Khanoome khoshgel. Salame mano beresoon.

    • ninjaan · September 28, 2013

      Ahh Shirin joon! To baraye man kheili azizi! Dasted dard nakone, khoshgel tarini (is das überhaupt richtig? Es ist so lange her ^^)
      Ich liebe sie auch 🙂

      • ninjaan · September 28, 2013

        Huch, das klingt komisch, also ich meine die Stirnküsse 😀

  3. Mann · September 27, 2013

    Ehrlich gesagt, klingt das nach negativer Abhängigkeit. Wo ist das „du“ in dem Ganzen?
    Schön geschrieben ist es allemal.

    • ninjaan · Oktober 12, 2013

      Huch, entschuldige, irgendwie ist dein Kommentar im Spam gelandet und ich sehe es jetzt erst! Wenn du nach dem „Du“ fragst, dann schau einmal wie viele Sätze ich mich „ich“ begonnen habe 😉 Das klingt eher nach Egozentrik als nach negativer Abhängigkeit 🙂
      Trotzdem danke für den Kommentar 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s