Kauzigkeiten

Ich kann zwar nicht jeden meiner neuen Beiträge mit den gleichen Worten beginnen, aber einmal gehts noch: Ich bin noch da! 😀

Neben dem Umzugsstress hat mich einfach noch eine Bronchitis (jap, wahrscheinlich etwas verschleppt) nun endgültig dahin gestreckt. Aber bald wird es besser – ganz, ganz ehrlich!

Nun zum eigentlichen Text: 

Seit einigen Wochen ist die Zeit des Alleinlebens für mich nun vorbei und plötzlich ist da jemand, der einem die eigene Kauzigkeit direkt spiegelt. Meist ist das Spiegeln ziemlich erheiternd, nur selten dann selbst für mich etwas „erschreckend komisch“.

Hier nun die Erkenntnisse der letzten Wochen:

Rosen Marmelade macht mich glücklich!

Ja, wirklich! So richtig glücklich! Ich weiß, ich weiß: UNGESUND! Mag sein, aber für mein allgemeines Wohlbefinden ist es das definitiv nicht! Laut gul-receli-70Amin strahle ich niemals so sehr, wie in dem Moment in dem ich in ein Brötchen mit Rosen Marmelade beiße. Und er hat Recht. Ich liebe den Geschmack und den Geruch einfach, lasst mich Rosen Marmelade essen und ich vergesse die Welt um mich herum! Ich habe mich bis jetzt, eher unbewusst, nie dazu verleiten lassen, Rosen Marmelade zu etwas alltäglichem zu machen oder sie gar in Hast oder auf der Arbeit hinunter zu schlingen. Nein! Rosen Marmelade essen wird zelebriert!

 

 

 

 

 

Dinge auf dem Kopf beruhigen mich:

Ehm, jap. Klingt komisch, ist aber so. Sobald ich mich gehetzt, gestresst oder überfordert fühle, lege ich mir etwas auf den Kopf. Habe ich schon immerdens099-2 getan und da ich auch in der Öffentlichkeit dazu neige, ist es mir auch nicht ganz neu. Aber es hilft mir wirklich! Ich fühle mich sofort entspannter, habe das Gefühl, dass ich wieder klarer denken kann (ohje…das klingt jetzt ziemlich freaky oder? ) und nehme absolut keine Rücksicht darauf, wie bescheuert das für Mann, Kollegen oder gar Chefs aussehen mag! Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ich nicht die Einzige bin, die so einen komischen Tick hat, oder…?

 

 

 

 

 

 

Ich schaukel mich in den Schlaf:

Wäre ich ein Kind würde man mir wahrscheinlich eine zumindest neurotische Störung wie Jaktationen unterstellen. Ich bin aber kein Kind, vielleicht bloom-coco-baby-lounger-wei-plexistyle-babywippeverschlimmert dies die ganze Sache aus psychologischer Sicht auch noch, aber wie auch immer: Ich tue es gerne! Wenn ich allein bin und nicht schlafen kann, wiege ich mich selbst in den Schlaf. Mein Traum wäre eine überdimensionale Wippe 😉

Schon als Baby war die Wippe wohl mein liebster Platz – vielleicht habe ich das tatsächlich ganz störungsfrei mit ins Erwachsenenalter mitgenommen?

 

 

 

 

Musik aus – Ich seh NIX! 

Dafür gibts tatsächlich eine FB Gruppe! Unglaublich! Wenigstens hiermit bin ich nicht allein! Amin belustigt es jedenfalls, jedesmal wenn ich Mach ma die Musik leiser, ich sehe nix beim Rückwärts-Einparkenrückwärts in die Garage fahre, muss es absolut still um mich herum sein – volle Konzentration! Ich habe tatsächlich das Gefühl ich sehe schlechter…sollte Musik allerdings wirklich solch eine Auswirkung auf meine Sehnerven haben, wäre es wahrscheinlich von Vorteil niemals beim Autofahren Musik zu hören…oder?

 

 

 

 

 

Das ist natürlich nur ein kleiner Teil….Amin findet täglich Neues.

Wir haben wohl alle ein paar größere oder kleinere Kauzigkeiten – Eine Freundin von mir hat immer angefangen exzessiv zu bügeln, wenn sie wütend war. Und dann hat sie wirklich alles gebügelt, wenns sein musste sogar 2mal. Dazu bin ich allerdings zu faul 😛

 

 

 

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare

  1. keinkatalogdenken · November 18, 2013

    🙂 Ich bin kurzsichtig und trage meine Brille kaum. Da kam es schon vor, dass ich das Gefühl hatte, dass ich Leute nicht verstehe, weil ich sie nicht scharf sah. Schön, dass nicht nur bei mir Sehen und Hören zusammenhängt.

  2. GreenyArt · November 17, 2013

    Also zumindest die Sache mit der Musik kenne ich auch. Die muss einfach leise sein, wenn ich mich aufs Parken konzentrieren muss…leider gehöre ich zu der Spezies, die trotz leiser Musik nur vorwärts einparken kann 😀

    • ninjaan · November 17, 2013

      Hahaha, ne, ohne Musik gehts bei mir ganz gut, aber das ist Übungssache, in unsere Garage komme ich anders nicht rein… 😉

  3. schneckspeck · November 17, 2013

    Rosenmarmelade klingt wunderbar! Meine Oma kochte früher Gelee aus ihren Duftrosen, das liebte ich als Kind. Wo kann ich die Marmelade bekommen? Es gibt eine Bio Marke die Rosenjoghurt verkauft, der ist auch ein Träumchen!
    Ich frei mich, dass ihr jetzt an eurem gemeinsamen Leben arbeiten könnt und wünsche euch ganz viel Spaß dabei! Das erste Jahr zusammen leben ist das spannendste! ^^

  4. Sherry · November 16, 2013

    Haha, wenn du wüsstest, wie viele deiner Macken ich teile. Ich wiege mich übrigens auch selbst in den Schlaf. Ich glaube, das liegt an der „Khaboondan“-Technik meiner Eltern (und vieler iranischer Eltern). Sie legen einen Kissen auf ihre Füße und uns drauf und wippen dann, bis wir einschlafen. Ich geb‘ mir das dann einfach selbst, auch als Erwachsene. Rosen-Marmelade habe ich echt lange nicht mehr gegessen, werd‘ ich mir heute sicher besorgen. Das ist so lecker, und es erinnert einfach an unser „Golab“, nicht wahr? Heute mache ich Zereshk Pollo ba Morgh. Jatoon khali. ❤ Ich freu‘ mich so, dass ihr jetzt zusammen seid …

    Ich sehe übrigens auch schlechter, wenn die Musik beim Parken an ist. Kapiert Peyman auch nicht. 😀

    • ninjaan · November 17, 2013

      Jaaa 🙂
      Oh Zereshk Polo…habe ich ewig nicht gegessen! Bei uns gabs gestern aber auch persisch: Djujeh Kabab! Amin hat erst etwas gemault und gefragt warum ich es nicht „auf arabische Art“ mache, aber nach dem ersten Bissen war´s vorbei mit der Meckerei 😛

      • Sherry · November 18, 2013

        Pöh, arabische Art. Wie sieht die denn aus? Ich liebe Joojeh Kabab. Aber du hast das Fleisch vermutlich in den Ofen reingeschoben oder in der Pfanne gebraten, oder? Grillen ist ja grad nicht! Nooshe jaaan!

      • ninjaan · November 21, 2013

        Haha, ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie die aussehen soll, aber zum Glück gefällt ihm der „persian style“ nun auch besser 😉 (Ebenso übrigens beim kabab koobideh 😛 ) Nee, wir haben das mit nem Elektrogrill zubereitet, ging eigentlich ganz gut muss ich sagen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s