Fernweh und Herzweh

Immer öfter sitzen wir abends bei einander, nebeneinander und googlen heimlich nach günstigen Flügen nach Jordanien. Wir ertappen uns dabei, schmunzeln und verwerfen die Idee dann schnell wieder.

Kein Geld, kein Erfolg, so können wir nicht zurück.

Der Winter ist nicht der Längste oder der Kälteste und eigentlich geht es uns gut. Aber wir befinden uns irgendwie im Stillstand. Noch hast du keine Berufserlaubnis, noch gehe nur ich arbeiten. Das nimmt dich mit, zusehends. Du kompensierst das, in dem du immer alles in Ordnung hälst, unter der Woche kochst und backst. Aber ich sehe dir an, wie  unglücklich du mit all dem bist. Du lernst und lernst und wenn du mit mir sprichst, und mit einem fast französisch klingendem Akzent, Deutsch sprichst, dann tust du das laut und selbstbewusst. Sobald fremde dabei sind, wirst du ruhig, schüchtern, deine Stimme zittert.

Du hast Angst vor der großen Prüfung, ohne die du aber nicht arbeiten darfst. Ich versuche dir die Angst zu nehmen, dich aufzubauen. Aber ich weiß, dass du ein Erfolgserlebnis brauchst, eines das nicht nur von mir geschaffen und gewürdigt wird, sondern eines in Form eines Zertifikates und am besten inkl. Arbeitsvertrag.

Du warst so motiviert am Anfang. Jetzt legt sich beim Lernen manchmal ein Schleier von Traurigkeit über deine Augen. Du willst alles perfekt können und stehst dir dabei selbst im Wege.

Das Herz tut mir weh dich so zu sehen. Ich weiß, es ist alles eine Frage der Zeit und bald haben wir es geschafft. Aber das nimmt dir deine Angst nicht, jetzt nicht. Und es lässt dich des Nachts auch nicht besser schlafen. Im Gegenteil, du tigerst rastlos durch die Wohnung und findest deinen Schlaf erst völlig erschöpft in den frühen Morgenstunden. Auswanderer, so wie du einer bist, sind häufig anfällig für eine Depression. Vor allem wenn alles nur langsam vorangeht und selbstgesteckte Ziele nicht im geplanten Zeitrahmen erreicht werden.

Ich würde dir gerne alles leichter machen. Ich denke an unsere unbeschwerte Zeit in Amman im letzten Sommer und schwelge im Fernweh – so wie du. Weil du dort stark sein konntest und dich hier viel zu oft schwach und klein fühlst, egal wie oft ich dir sage, dass du es nicht bist.

In wenigen Monaten haben wir das alles überwunden, dann wirst du für deine Geduld und deine harte Arbeit belohnt werden , hab nur etwas Geduld…nur ein bisschen noch حياتي ! Bis dahin träumen wir einfach weiter von günstigen Flügen und einem baldigen Wiedersehen mit der Familie in Amman…

DSCN2227

Advertisements

4 Kommentare

  1. Schattentänzerin · Februar 28, 2014

    Wie nah du ihm bist! So wach, so klar, so einfühlsam. Du scheinst tatsächlich zu wissen, wie er sich fühlt, was ihn umtreibt, was ihn quält. Ich glaube, dass das eine ganz wichtige Unterstützung ist, die du ihm damit bietest, auch wenn du ihm natürlich die allgemeine Anerkennung – und speziell die berufliche – nicht allein ersetzen kannst. Es ist so ein mutiger Schritt, in ein neues Land zu ziehen, dort eine neue Sprache zu lernen und beruflich ganz von vorne anzufangen. Wie schön für ihn und für euch, dass du das so achtsam und liebevoll zu würdigen weißt. (Ich war seinerzeit leider nicht so präsent wie du, aber unsere Beziehung war damals auch schon in einem völlig anderen Zustand.)

    • ninjaan · März 1, 2014

      Danke!
      Ich hoffe das ich ihm das bin, aber ich fühle es tatsächlich… Ich selbst kann oft gar nicht mehr schlafen in der Nacht, weil ich weiß, auch er liegt noch wach neben mir…
      Ich versuche ihm auch immer wieder zu sagen, wie mutig das alles von ihm ist und das ich es so sehr zu schätzen weiß, dass er mir diesen mutigen Schritt abgenommen hat, aber noch ist er nicht ganz in der Lage das selbst zu sehen…ich hoffe aber sehr bald!

  2. suchtfreiezone · Februar 28, 2014

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr diese Zeit gut übersteht. Ich weiß wie furchtbar dieses in-der-Luft hängen ist.

    • ninjaan · März 1, 2014

      Vielen,vielen Dank! Ja, das ist es leider…besonders für ihn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s