Curly Girl Methode Revival Teil 2

20140501_154432

Von links nach rechts:

B5  Aubrey Organics Styling Gel – ist ganz gut, aber muss ich nicht wieder haben…

Deva Curl One Condition –  bis jetzt der beste Conditioner überhaupt! Riecht toll, macht schöne Locken und kann sowohl als Leave in Conditioner, als auch nur zum Waschen benutzt werden! Da es aber sehr teuer ist (20 Euro) und ich eine Menge Conditioner brauche, hoffe ich bald eine Alternative zu finden.

Deva Curl No Poo –  Wir kämpfen noch. Die Sprungkraft meiner Locken ist mit No Poo unglaublich…aber mein Ansatz und meine Kopfhaut rebellieren danach…

Aubrey Organics Aloe Vera Gel: Benutze ich mit Wasser gemischt an den Tagen, an denen das Haar nicht gewaschen wird. Ich behaupte mal, es ist gut…

20140501_154417

Von links nach rechts:

Eco Styler Firm Hold Styling Gel: Das BESTE überhaupt! Also bis jetzt! Ich habe noch den Eco Styler Argan Oil, aber der macht meine Locken etwas crunchy – das hier gar nicht. Ist wahrscheinlich (laut Empfehlungen) nur vom Eco Styler Olive Oil zu toppen. Und das Beste: Es ist günstig: 3.90€ für nen riesen Pott!

Mixed Chicks Deep Condi: Ich bin ehrlich gesagt, nicht sicher ob es frei von allen „schädlichen“ Inhalten ist, aber ich benutze es einmal die Woche zur Extra Pflege…

Kamm Pink: Zum Kämmen der Haare wenn Conditioner drin ist

Kamm Schwarz: Wenn die Haare trocken sind, kann man hiermit etwas den Ansatz (von unten her) auflockern.

Klammern: Ich benutze sie, um meinen Ansatz etwas zu heben. Die Locken sind definierter, also büßt man auch etwas Volumen ein…

Mixed Chicks shampoo: Es gibt auch die Sulfatfreie Variante, ich habe nicht drauf geachtet und die bestellt. Das Schampoo hier ist nicht ganz so Feuchtigkeitsspendend wie es sein sollte…aber es tut seinen Dienst. Wird aber bald durch neue ersetzt (warte schon auf die Bestellung…)

Sieht jetzt erstmal viel aus, wahrscheinlich…

Es ist aber, wenn man erstmal seine eigene Routine entwickelt hat, in der Tat zeitsparend und wirklich lohnend. Nach dem „großen Haarschnitt“ (real 8cm weg, sieht aber nach mehr aus, da sich die Haare jetzt mehr locken…) bekomme ich mittlerweile so nette Kommentare wie: „Ich hasse, dass du jeden Morgen aussiehst, als kämst du gerade vom Friseur! Wie machst du das!“ usw. 😉 Und ich denke mir nur: Wenn du wüsstest…ich wasche meine Haare nämlich mittlerweile nur noch 2mal die Woche…

Aber um das mal zu verdeutlichen, hier meine Haar Routine am ersten Tag (also Waschtag!):

Ich benutze weiterhin Shampoos, weil ich zu denen gehöre, die (bis jetzt) mit dem reinen CO-Wash (Conditioner Wasching) nicht so zurecht kommen. Ich versuche aber, mich an absolute „reine“ Schampoos wie das Deva No POO zu gewöhnen!

1.) Haare mit kaltem Wasser waschen und das Shampoo nur gleichmässig in die Kopfhaupt einmassieren. Danach ausspülen (der Rest der Haare bekommt beim Ausspülen genug Shampoo mit!).

2.) Entweder kommt jetzt ein Deep Conditioner ins Haar, den ich 30 Minuten einwirken lasse und dann ganz ausspüle oder der normale Conditioner. Sobald der im Haar großzügig verteilt ist, kämme ich mein Haar mit dem Kamm und wasche den Größtenteil des Conditioners wieder aus. Der Rest kann als Leave in bleiben.

3.) Ich knete meine Haare kopfüber um die Lockenbildung anzuregen.

4.) Jetzt wird geploppt (Video im letzten Artikel). Wenn ich die Haare abends wasche, gehe ich mit Tshirt einfach schlafen. Dann sind die Haare am nächsten Morgen noch feucht genug um Gel einzuarbeiten! Wasche ich sie morgens (z.B. am WE) dann ploppe ich für mind. 20 Minuten, am besten aber für bis zu 1 Std.

5.) Ich arbeite den Eco Styler Firm hold ins Haar und knete ihn ordentlich ein.

6.) Ich setze die Klammern ins Haar, um meinen Ansatz etwas weniger platt zu haben.

7.) Ich föhne das Haar mit der Pixie Methode an.

7.) Lufttrocknen lassen.

8.) Wenn das Haar trocken ist, kann man mit einem Afrokamm von unten her, das Haar etwas auflockern.

Das klingt sehr aufwendig, da man es aber nur 2-3 mal die Woche macht und nicht jeden Tag, ist es machbar.

Wie ich an den darauffolgenden Tagen mit meinen Haaren umgehe, wo man die besten Produkte kaufen kann und wie kurz mein Haar jetzt ist, verrate ich im nächsten Artikel 😉

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Anna · Mai 14, 2014

    Sehr inspirierend, Deine Locken-Artikel – danke dafür!
    Da beginnt man zu ahnen, welches Potential man auf dem eigenen Kopf herumträgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s