Ein Bisschen von dir

Januar 2013

Amin: Where do u get all these songs from Ninjaan? I really cant believe it!! Awesome!

Ninjaan: Ha! I´m a music bomb! Whatever u like, any style, any language, doesnt matter!

Amin:  Haha music bomb! So show me please!

Ninjaan: I will! Promised!

März 2011

Yaya: What music do u prefer?

Ninjaan: Rap….classic.., good music?

Yaya: Aha! Good! Because, u should know that I am the music bomb! Whatever u like – I have it!

Ninjaan: Haha, music bomb!

Erst als Amin den Ausdruck „music bomb“ wiederholt und sich darüber amüsiert, erinnere ich mich. Ich habe den Ausdruck von dir, viel mehr aber noch die Tatsache, jetzt selbst eine „music bomb“ zu sein. Und wenn jemand da ist, so wie Amin, der genauso wie ich offen für alles ist (was Musik anbelangt), dann macht es Freude zu teilen. Dir konnte ich selten etwas Neues zeigen, du kanntest es doch eh schon, alles, jeden Film, jedes Lied – bei Amin kann ich mich austoben, kann auch ihn zu einer music bomb machen, wenn er denn möchte. Wenn er lange genug bleibt.

Ein bisschen, habe ich von dir mitgenommen. Es stürzt mich nicht in tiefe Trauer, sondern lässt mich lächeln,tumblr_m7yhj4dw7f1rri77io1_500 natürlich,  und etwas wehmütig, denke ich daran wie schön es wäre, dir davon erzählen zu können. Aber es geht auch so, muss so gehen.

Für den Fall, dass du jemals diesen Blog hier entdecken solltest möchte ich dir dennoch sagen: Danke Yaya, für all die Anregungen, das Schärfen meiner Sinne und das Erwecken verborgener Leidenschaften. Denn ein bisschen, habe ich das doch alles von dir.

 

Advertisements

S – M – S : Save my soul!

Jemand, bitte, jetzt und wenn nicht jetzt, dann aber schnell, so bald wie möglich, am Besten allerdings sofort!

Der Kontakt mit Roro läuft ganz gut, er hat mich endlich gefragt, ob wir uns sehen können. Ich freue mich darüber, wirklich. Doch heute Morgen sehe ich ein Bild von Yaya…und alles kommt zurück und ich merke, dass ich noch weit davon entfernt bin, über ihn hinweg zu sein, meilenweit.

Bin ich überhaupt bereit jemanden anderen kennen zulernen? Jemand anderes in mein Leben zu lassen? Aber andererseits – wie sonst sollte ich es langsam mal überstehen? Wie sonst? Wenn nicht durch jemand anderes, der mir beweist, dass es mehr gibt als das, das auch jemand anderes wundervoll sein kann und faszinierend und wertvoll für mich?

S-O-S —-someone please save my soul…

Kazoo

Ich bin auf der Arbeit, stehe vor der Studiotür, eigentlich wollte ich nur ins Büro, da höre ich es. Jemand spielt kazoo. Kazoo, nichts lässt die Erinnerungen so hoch kommen wie das, oder sagen wir besser fast nichts. Ich öffne mit einem ruck die tür, mein Kollege steht vor mir, etwas erschrocken schaut er drein, sicher aber nur halb soviel wie ich. „Sorry! Bin ich zu laut?“ Ich schüttle den Kopf. „Kennst du das? Is ne kazoo! Ich nicke:“ ja, kenn ich.“ Ich schätze ich schaue ihn an wie ein wundes Reh, er plappert irgendwas, die situation wird leicht unangenehm. Ich glaube er denkt schon lange das ich heimlich auf ihn stehe – tu ich nicht, aber ständig sagt und tut er Dinge die mich so an yaya erinnern… Ich sollte das mal klären…bald. hoffentlich spielt er nicht noch mehr kazoo heute!